zur Startseite Kopf kopf radler  
zur Startseite Legasthenie Dyskalkulie AD(H)S Hirnleistungstraining kopf Fortbildung Termine zum Shop
   
rot
rot

Hirnleistungstraining

Startseite | Kontakt | Referenzen | Links
Sie sind hier:Home »Startseite Hirnleistungstraining »Hören Sie selbst
PfeilStartseite Hirnleistungstraining
  PfeilAufmerksamkeit  
  PfeilExekutive Funktionen  
  PfeilInformationsverarbeitung  
 
  PfeilOrdnungsschwelle
  PfeilHören Sie selbst
 
  PfeilGedächtnis  
  PfeilPatientengruppen  
  PfeilProdukte zu Hirnleistung (HLT)  
 
  PfeilSenso-X und HLT
  PfeilSpiele/Produkte zum HLT
  Pfeilzum Shop
 

Senso-X

Senso-XPC-Spiel zum Testen und Trainieren der zentral-auditiven Verarbeitung

Bei Legasthenie (LRS), Dyskalkulie, Rechenschwäche, Sprachentwicklungsverzögerung, bestimmte Formen von Aphasie, Hirnleistungsstörungen, insbesondere Kurzzeitgedächtnisproblemen

mehr dazu mehr dazu

das neue Senso-X7 für Windows 8 jetzt 7 Tage kostenlos testen! Nur für kurze Zeit gibt es das neue Senso-X zum Einführungspreis

Hören Sie selbst!

Ordnungsschwelle (zeitliche Verarbeitung)

Finden Sie heraus, welchen Klick Sie zuerst gehört haben
hier klicken
L-R oder R-L
Das dürfte ja relativ einfach gewesen sein, probieren Sie jetzt einmal dieses Beispiel aus
hier klicken
L-R oder R-L

Das ist schon schwieriger - ist ja auch kein Wunder, denn hier ist für die meisten ungeübten erwachsenen Menschen die Grenze der Unterscheidungsfähigkeit erreicht. Die sogenannten Stoppkonsonanten (t-p-k-g-d-b) müssen innerhalb eines Zeitfensters von 30 ms (genau so lange wie der Abstand der Klicks im letzten Beispiel) von der zentralen Hörverarbeitung erkannt werden.

Die Auflösung: der erste Klick war Rechts!

Je besser die Hörverarbeitung solche Intervalle verarbeiten kann, desto besser funktioniert auch die Unterscheidung schwieriger Phoneme - deshalb ist so ein Training der Ordnungsschwelle bei Kindern mit Phonematischen Differenzierungsproblemen und auch bei Aphasikern absolut sinnvoll. Mit Senso-X lassen sich anfänglich hohe Werte schnell auf bessere Werte senken.


Tonhöhenunterscheidungsvermögen

klar das war einfach oder? Aber können Sie so ein Intervall noch unterscheiden und sagen ob der erste oder der letzte Ton höher war?
hier klicken
hoch-tief oder tief-hoch
Auch hier ist es nicht mehr ganz so einfach. Aber das Unterscheiden von Tonhöhen ist sehr wichtig beim Schriftspracherwerb! Kinder die hierbei Probleme zeigen, haben meist viel größere Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb. Auch bei der Sinnentnahme von gesprochenen Sätzen kommt es oft zu Fehlinterpretationen.
hier klicken
hoch-tief oder tief-hoch

Auflösung: der erste Ton war höher (Beispiel 2)


Rhythmische Differenzierung

Rhythmuswahrnehmung ist auf das Engste mit der zeitlichen Verarbeitung verzahnt. Und diese hat wiederum großen Einfluss auf die phonematische Bewusstheit - also das Erkennen welche Laute oder Silben in welcher Reihenfolge zu einem Wort gehören. Bevor jedoch Wörter in ihre kleinsten Bestandteile, die Laute, zerlegt werden können, muss für die Kinder klar sein, aus welchen Silben diese genau bestehen. Kinder, die hier auffällig sind, können die Silben z.B. aus dem Wort "Banane" kaum herausfinden, da sie sich heraushören können, ob es sich um kurze oder lange Vokale handelt. So kann es zu seltsamen Fehlschreibungen kommen: z.B. "Bannane" oder "Bananne", d.h. diese Kinder haben ungleich mehr Schwierigkeiten selbst bei lauttreuen Schreibungen - sie können diese Hilfe kaum nutzen!

hier klicken

hier klicken

kurz- lang oder lang-kurz

kurz- lang oder lang-kurz

Mit Senso-X können ein Vielzahl rhythmischer Muster erfahren und systematisch trainiert werden. Sie haben somit eine weitere Möglichkeit diesen meist schwierig zu trainierenden Bereich effektiv zu verbessern.

Lösung:
1. Beispiel lang kurz
2. Beispiel lang kurz


Wünschen Sie weitere Infos? Kontakt per e-Mail

 

nach oben © 2006-2014 - Thomas Feiner - Landsberger Str. 367 - D-80687 München - Tel. 0049(0)89 82 03 07 39 - Mail: info@lrs-auditiv.de | Impressum | Sitemap | nach oben